Die Pangsaiten

Für den Einsatz als Melodieinstrumente im Pangensemble baut die PANArt seit 2016 eine Reihe von Saiteninstrumenten. Nicht nur ihr Korpus besteht aus Pangblech, sondern auch für den Hals werden nitrierte Stahlprofile verwendet. Daher werden sie Pangsaiten genannt.

Pang Sei, Pang Sai und Pang Sui
Links: Pang Sei – Rechts: Pang Sai und Pang Sui

Durch die Videos des PANArt Pangensembles external link sind vor allem das Pang Sei, das Pang Sai und das Pang Sui bekannt geworden. Diese zweisaitigen Instrumente sind beim Pang Sei auf Eb4 und Bb3, beim Pang Sai und Pang Sui auf Eb3 und Bb2 gestimmt. Die beiden tieferen Instrumente unterscheiden sich nur durch das Volumen ihres Korpus. Dadurch hat das Pang Sai einen etwas direkteren, das Pang Sui einen etwas weicheren Klang. Durch die Stimmung auf Eb und Bb passen die Pangsaiten gut zur Einstimmung der anderen Instrumente im Pangensemble. Sie werden mit dem Plektrum external link oder den Fingern gezupft.

In diesem Video des PANArt Pangensembles werden Pang Sei, Pang Sai und Pang Sui gemeinsam gespielt, begleitet vom Hang Gudu:

Die Entwicklung der Pangsaiten ist bei der PANArt nicht abgeschlossen. Und so treten immer wieder weitere Instrumente in Erscheinung. So etwa das Pang Sing, ein bundloses Instrument mit nur einer Saite, das im Song Ellie’s Response external link neben Hang Urgu und Steelpan zum Einsatz kommt.


Empfehlungen zum Weiterlesen:


Zurück zur Seite “Für eilige Leser”